Hoheluftbrücke - Hamburg

Grundinstandsetzung Hoheluftbrücke

Rahmenbrücke

Auftraggeber Freie Hansestadt Hamburg
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Ausführung Arbeitsgemeinschaft
Gebr. Echterhoff GmbH & Co. KG, Hamburg
Fritz Spieker GmbH & Co. KG, Oldenburg
Bauvolumen 3,19 Mio. €
Bauzeit Juni 2007 – August 2008
Konstruktion Stahlbetonbrücke
Besonderheit Erneuerung der Brücke in zwei Bauabschnitten unter Aufrechthaltung des Verkehrs am Knotenpunkt Hoheluftchaussee/ Bismarckstraße/ Lehmweg
Entwurf Freie Hansestadt Hamburg
Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Ausführungsplanung grbv Ingenieure im Bauwesen GmbH & Co. KG, Hannover

Projektdaten

Brückenklasse DIN Fachbericht 101
Gesamtlänge 19,00 m
Gesamtbreite 46,30
Bauhöhe 1,14 m – 1,60 m
Gründung Stahlbetonbalken auf Stahlbeton-Bohrpfählen
Unterbauten Stahlbeton
Überbauten Stahlbeton schlaff bewehrt